VOM ROHEN STAHL
ZUM MODUL

Vom rohen Stahl zum Modul – Einblicke in die Fertigung bei KLEUSBERG
schließen

Seit 1992 fertigt KLEUSBERG am Standort Kabelsketal, zwischen Halle und Leipzig, die zum Teil bis zu 20 Meter langen Module, aus denen später auf der Baustelle binnen weniger Tag Montagezeit individuelle Gebäude entstehen. Die emissionsarme und energieeffiziente Vorfertigung im Werk spielt im Hinblick auf die bis zu 70 Prozent kürzere Bauzeit eine wesentliche Rolle.

Aber woraus entsteht ein einzelnes Modul? Welche Fertigungsschritte sind nötig? Wie viel Tonnen Stahl werden eigentlich im Jahr an unserem ostdeutschen Standort verbraucht, damit deutschlandweit modulare Kindertagesstätten, Schulen, Bürogebäude oder auch Kliniken und Pflegeeinrichtungen entstehen können?

Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck und folgen Sie unserem Film. Wir führen Sie schrittweise durch unsere Modulproduktion und lassen Sie hinter die Kulissen blicken.

Wenn Sie sich persönlich von der modularen Bauweise überzeugen möchten und Interesse an einer Werksbesichtigung an unserem Standort in Kabelsketal besteht, lassen Sie es uns wissen. Gerne setzen wir uns im Nachgang diesbezüglich mit Ihnen in Verbindung.

Anne Obelode

Marketingreferentin

Quellenangaben

KLEUSBERG GmbH & Co. KG
FIUMU GmbH

Artikel teilen auf

facebook.com twitter.com